Hahn Consultants

BURBERG-EICKER CGR B-E GmbH

Herstellung von Stanzteilen, teilweise stromführend

Rahmendaten des Unternehmens

Unternehmensbezeichnung 
bei Projektdurchführung: BURBERG-EICKER Technische Federn GmbH
heute: BURBERG-EICKER CGR B-E GmbH

Ort: 
40822 Mettmann

Branche: 
Herstellung von Stanzteilen, reinen Halteteilen und stromführenden Stanzteilen sowie Funktionsteilen für elektro-mechanische Anwendungen

Mitarbeiteranzahl: 
Ca. 105 (2012)

Jahresumsatz:
Ca. Mio. € 15 (2012)

Ansprechpartner im Unternehmen: 
Dr. Philip Eigen

Funktion im Unternehmen: 
bei Projektdurchführung: Geschäftsführender Gesellschafter
heute: Geschäftsführer

Internet: 
www.federn.de

Beschreibung Aufgabenstellung

a) kurzfristige Liquiditätsplanung 
b) Erstellung eines Unternehmens-/Restrukturierungskonzeptes
c) Umsetzungsbegleitung von Restrukturierungsmaßnahmen
d) Begleitung bei Gesprächen mit den Hausbanken und weiteren Finanzierern
e) strukturierte Vorbereitung der Einleitung eines Insolvenzverfahrens und Begleitung in der vorläufigen Insolvenz sowie im eröffneten Insolvenzverfahren

Projektumfang in Beratertagen
100 Beratertage

Zeitraum des Projekte
09.2012 bis 11.2012

Ablauf, Durchführung und Ergebnisse

  • Prüfung der Zahlungsfähigkeit auf Basis einer kurzfristigen Liquiditätsplanung und Kommunikation mit den wesentlichen Finanzierungspartnern zur Bereitstellung einer Überbrückungsfinanzierung durch einen Finanzierer bei gleichzeitiger Aufrechterhaltung der bestehenden Finanzierungsopportunitäten sämtlicher weiterer Finanzierungspartner im Rahmen der Beauftragung zur Erstellung einer adäquaten Finanzierungsstruktur für das angestrebte Unternehmenswachstum
  • Beginn der Arbeiten zur Erstellung eines Unternehmenskonzeptes mit dem Ziel der Gestaltung einer nachhaltigen, geschäftsmodelladäquaten Finanzierungsstruktur vor dem Hintergrund der in 2011 begonnenen Änderung des Geschäftsmodells in Verbindung mit erheblichem geplanten Unternehmenswachstum durch den Eintritt in neue Märkte
  • Erstellung eines Berichtes zum Arbeitsstand zur Erstellung eines Restrukturierungskonzeptes  in Anlehnung an den IDW-Standard S 6 auf Basis kurzfristig gestiegenen Kapitalbedarfes aufgrund von überplanmäßigen Anstieg des Neugeschäftes
    - Analyse wesentlicher Treiber des neuen Geschäftsmodells in Bezug auf Markt, Leistungserstellung und Finanzierung und Ermittlung von Anpassungsbedarfen
    - Erarbeitung von Maßnahmen-Paketen differenziert nach Markt, Leistungserstellung und Finanzen vor dem Hintergrund der strategischen Zielrichtung und geänderter Anforderungen an das Unternehmen
    - Erstellung einer integrierten Finanzplanung 10.2012-12.2015
  • Verhandlungen mit Kunden über strategische und operative Handlungsoptionen und Kundenbeiträge im Rahmen der Restrukturierung
  • Vorbereitende Maßnahmen für die Antragstellung auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens als Handlungsrahmen für die Umsetzung der geplanten Restrukturierungsmaßnahmen
  • Aktive Kommunikation mit Finanzierern gemäß der Beauftragung im gesamten Prozess
  • Aktualisierung des Betriebsabrechnungsbogens auf Basis der aktualisierten und das Geschäftsmodell widerspiegelnden Finanzplanung als Teil der Umsetzung der definierten Restrukturierungsmaßnahmen
  • Begleitung im Rahmen der vorläufigen Insolvenz sowie im eröffneten Insolvenzverfahren bis zum Zeitpunkt des Unternehmensverkaufes

 


Hahn Consultants